Allgemeine Anmelde- und Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Reservierung:

 

Bitte beachten Sie, dass einer Anmeldung immer erst eine Reservierunganfrage vorausgeht.
Senden Sie uns daher, bitte formlos, eine Reservierungsanfrage per E-Mail oder rufen Sie uns an.

 

Verbindliche Anmeldung

 

Die Buchung erfolgt schriftlich per Post, Fax oder Scan als E-Mail-Anhang über unser Anmeldeformular.
Der Mieter verpflichtet sich durch seine Buchung, auch im Namen aller Teilnehmer, für sämtliche Vertragsverpflichtungen gemäß der Mietbedingungen einzustehen.
Grundlage des Vertrages sind die am Buchungstag geltenden Anmeldebedingungen.

Ein Rücktritt von der Belegung muss schriftlich erfolgen.
Bis 90 Tage vor dem Termin ist der Rücktritt von einer Belegung kostenlos möglich.
Bei kurzfristigeren Absagen entstehen Ausfallkosten, wenn keine gleichwertige Ersatzbelegung gefunden werden kann.

 

Ausfallkosten

 

Stornierungsbedingungen:

 

Eine Kündigung des Beherbergungsvertrages muss schriftlich erfolgen.

 

Wenn der Gast seine Buchung beim Gastgeber oder Vermittler bis zu 90 Tage vor Beginn des Buchungszeitraumes kündigt, erhält der Gast seine Anzahlung zurück.

 

In den Fällen der kurzfristigeren Kündigung ist dem Gastgeber der entstehende Schaden zu ersetzten. Diese wird in Form eines pauschalisierten Schadensersatzanspruches geltend gemacht:

 

Für Kündigungen zwischen dem 89. und dem 61. Tag vor dem Buchungszeitraum werden 30% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Für Kündigungen zwischen dem 60. und dem 31. Tag vor dem Buchungszeitraum werden 50% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Für Kündigungen zwischen dem 30. und dem 15. Tag vor dem Buchungszeitraum werden 60% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Für Kündigungen zwischen dem 14. und dem 10. Tag vor dem Buchungszeitraum werden 80% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Für Kündigungen zwischen dem 09. und dem 05. Tag vor dem Buchungszeitraum werden 90% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Für Kündigungen zwischen dem 4. Tag und dem Beginn des Buchungszeitraumes werden 100% des Beherbergungsentgeltes geltend gemacht.

 

Einer Kündigung wird die vorzeitige Abreise eines Gastes gleichgestellt.

 

Der pauschalierte Schadenersatzanspruch ist mit dem Zugang der Kündigungserklärung beim Gastgeber fällig. Er errechnet sich aus dem angemeldeten Zeitraum und dem gebuchten Preis pro Gruppenbereich bzw. Haus (ohne Nebenkosten).

 

Der Gast hat die Möglichkeit, dem Gastgeber einen geringeren Schaden nachzuweisen.

 

Bei Absagen von Terminen mit Vollverpflegung müssen auch die Kosten für die Verpflegung zu 90% erstattet werden, wenn die Absage erst zehn Tage oder weniger vor Beginn bei uns eingeht.

 

Gästebeitrag | Nähere Informationen:

 

Die Tourist-Informationen im Oberharz: Tel. 05323 81025

 

Haftung, Hausrecht etc.

 

Die anmeldende Person oder Einrichtung haftet für durch die Gruppe verursachte Schäden.

Während längerer Trockenperioden kann es zu Einschränkungen der Wasserversorgung kommen, die nicht zu einer Minderung des Reisepreises berechtigen. Eine Haftung des KRAFTZWERG-Vereins für vorübergehende Störungen in der Wasserversorgung oder Stromversorgung sowie Störungen durch naturbedingte oder örtliche Begebenheiten wird ausgeschlossen.

Hausrecht

Das Hausrecht wird nicht auf die Gruppe/MieterIn übertragen, sondern bleibt beim KRAFTZWERG e.V.

Bilder

 

Die Gruppe akzeptiert mit ihrer Anmeldung, dass Fotos, die im Hause, auf dem Gelände oder während einer "Erlebniswoche/Klassenfahrt" auch unterwegs von Vertreterinnen und Vertretern unseres Vereins oder deren Beauftragten von der gesamten Gruppe oder einzelnen Gruppenmitgliedern gemacht werden, vom KRAFTZWERG e.V. für Zwecke eigener Werbung, Pressearbeit und Dokumentation verwendet werden dürfen.

 

Download
AGB NOV 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.8 KB